LIFE-Programme

LIFE soll zur Umsetzung und Weiterentwicklung der Umweltpolitik beitragen sowie die nachhaltige Entwicklung in der EU vorantreiben. Das LIFE-Programm teilt sich in die Teilprogramme „Umwelt und Ressourceneffizienz“ und „Klimapolitik“.

LIFE ist das einzige EU-Förderprogramm, das ausschließlich Umwelt- und Naturschutzvorhaben finanziell unterstützt. LIFE soll zur Umsetzung und Weiterentwicklung der Umweltpolitik beitragen sowie die nachhaltige Entwicklung in der EU vorantreiben.

Das Teilprogramm Umwelt unterstützt Maßnahmen in den Handlungsfeldern:

"Umwelt und Ressourceneffizienz"
innovativere Lösungen für eine bessere Durchführung der Umweltpolitik und Einbeziehung von Umweltzielen in andere Bereiche;

  • "Biodiversität"
    Entwicklung von bewährten Verfahren zur Eindämmung des Verlusts an Biodiversität und zur Wiederherstellung von Ökosystemdienstleistungen (Hauptschwerpunkt Natura-2000-Gebiete) 
  • "Verwaltungspraxis und Information im Umweltbereich"
    Förderung der Weitergabe von Wissen, der Verbreitung von bewährten Verfahren und einer besseren Einhaltung der Vorschriften sowie Sensibilisierungskampagnen.

Das Teilprogramm Klimapolitik deckt folgende Handlungsfelder ab:

  • Klimaschutz: Verringerung von Treibhausgasemissionen;
  • Anpassung an den Klimawandel: Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Klimawandel;
  • Verwaltungspraxis und Information im Klimabereich: Sensibilisierung, Kommunikation, Zusammenarbeit und Verbreitung von Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel.

Teilnahmeberechtigt sind öffentliche oder private Stellen, Akteure und Einrichtungen wie z. B. nationale, regionale und lokale Behörden, im EU-Recht vorgesehene spezialisierte Stellen, internationale Organisationen und Nichtregierungsorganisationen.

>mehr (European Commission)

 

Kontakt (EU)

Directorate-General for Environment
European Commission
1049 Bruxelles/Brussel
Belgium

 

Kontakt (Österreich)

Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT)
Abt. I/10 Schutzwasserwirtschaft
MR DI Dr. Gerhard Schwach
Marxergasse 2
1030 Wien

Veröffentlicht am 27.03.2019, Nationalparks, Natur- und Artenschutz (Abteilung III/6)