Naturhistorisches Museum Wien

Eröffnet im Jahr 1889 ist das Naturhistorische Museum Wien mit etwa 30 Millionen Sammlungsobjekten und mehr als 550.000 Besucherinnen und Besuchern im Jahr eines der bedeutendsten naturwissenschaftlichen Museen der Welt.

Forschung

In den Forschungsabteilungen des Naturhistorischen Museums Wien (nhm) betreiben etwa 60 Wissenschafterinnen und Wissenschafter aktuelle Grundlagenforschung in den verschiedensten Gebieten der Erd-, Bio- und Humanwissenschaften. Damit ist das Museum wichtiges Kompetenzzentrum für öffentliche Fragen und eine der größten außeruniversitären Forschungsinstitutionen Österreichs.

Der Aufbau der Erde und die Entstehung des Weltalls sind ebenso Forschungsthemen wie die Entwicklung und Verbreitung der Pflanzen und Tiere der Urzeit, Biodiversität und Genetik. Auch die unterschiedlichen Erscheinungsformen und die Urgeschichte des Menschen werden am Museum erforscht.

Vogelsammlung

Die Vogelsammlung am Naturhistorischen Museum Wien ist die einzige öffentliche Forschungsinstitution in Österreich, die ausschließlich dieser Tiergruppe gewidmet ist. Ihre Sammlungsbestände sind international anerkannt und zählen zu den bedeutendsten der Welt. Den wissenschaftlichen Sammlungen angeschlossen sind vier Schausäle, in denen der Besucher fast ein Viertel aller beschriebenen Vogelarten der Erde sehen kann. Diese Reichhaltigkeit des ornithologischen Schaubereiches ist weltweit einzigartig und ermöglicht eine Betrachtungsweise, die derzeit von keinem anderen Museum geboten werden kann.

Das Material, zusammen mit seinen zugehörigen Sammlungsdaten, bildet den Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Auswertungsmöglichkeiten, die von der Grundlagenforschung bis hin zu angewandten Bereichen und Fragen des Naturschutzes führen. Neben dem naturwissenschaftlichen Kernbereich ergeben sich als weitere wesentliche Aufgaben auch Aspekte der Wissenschaftsgeschichte, der biographischen und soziokulturellen Forschung.

Das nhm und BirdLife Österreich

Mit dem nhm, dessen Gast BirdLife ist, hat der Verein insbesondere mit der Vogelsammlung verschiedene Verbindungen, z.B. gemeinsame Projekte und Veranstaltungen, Avifaunistische Kommission, abgestimmte Fachbibliotheken u.a.
 

Veröffentlicht am 18.07.2019, Nachhaltige Entwicklung und natürliche Ressourcen (Abteilung III/2)