Tiergarten Schönbrunn

Der Tiergarten Schönbrunn ist Partner der vom Lebensministerium ins Leben gerufenen Kampagne „vielfaltleben“, eine der größten Initiativen, die in Österreich jemals gesetzt wurden.

Der Tiergarten setzt sich dabei nicht nur für den Schutz exotischer Tierarten ein, sondern legt - wie auch die Initiative „vielfaltleben“ - Wert auf die Bewahrung der heimischen Vielfalt. „Egal ob  Wiesenotter, Europäische Sumpfschildkröte oder unsere Amphibien – auch viele heimische Arten sind hoch bedroht. Mit dem Naturerlebnisweg haben wir deshalb ganz bewusst, die heimische Tier- und Pflanzenwelt in den Vordergrund gerückt“, sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Als Partner der Kampagne „vielfaltleben“ soll den Besuchern verstärkt vermittelt werden, welchen Beitrag jeder einzelne im Internationalen Jahr der Artenvielfalt leisten kann.
 

Artenschutztage im Zeichen der Biodiversität

Die Artenschutztage zählen im Tiergarten Schönbrunn schon zum fixen und jährlich wiederkehrenden Programmpunkt. Von 5.-8. August präsentieren heimische und internationale Tier-, Natur- und Artenschutzorganisationen in barockem Flair zwischen Löwen, Pandas und Geparden ihre Arbeit.


Was in Wien begann, hat mittlerweile auch andere österreichische Tiergärten erfasst. Seit 2009 feiert man in allen Mitgliederzoos der Österreichischen Zoo-Organisation (OZO), den OZO-Artenschutztag nach Schönbrunner Vorbild, und zwar immer am ersten Donnerstag im August, dem ersten Tag der mehrtägigen Veranstaltung in Wien. Dies ist ein deutliches Zeichen, wie wichtig diese Tiergärten heute ihre Rolle als Partner für Naturschutzprojekte  und direkte Verbindung zwischen Artenschutzaktionen im Freiland und Besucher nehmen. Wo sonst ist es möglich in so einer angenehmen Atmosphäre mehr als 20 Tier-, Natur- und Artenschutzorganisationen und ihre Arbeit kennenzulernen, seine Fragen zu stellen und sich von der Begeisterung und dem Idealismus für Naturschutz ihrer Mitarbeiter anstecken zu lassen?

2010 stehen die Artenschutztage ganz im Zeichen des Internationalen Jahres der Biodiversität. Das vielfältige Leben auf unserer Erde und die Werte der biologischen Vielfalt für unser Leben stehen dabei im Mittelpunkt. Zur Vielfalt an Leben gehören aber nicht nur die Tier- und Pflanzenarten, sondern auch ihre unterschiedlichen Rassen und Sorten, sowie die ganze Bandbreite an Lebensräumen –  vom Großglockner bis zum pannonischen Tiefland.
 

Veröffentlicht am 19.07.2019, Nachhaltige Entwicklung und natürliche Ressourcen (Abteilung III/2)