Spatenstich Hochwasserschutz Loipersdorf-Kitzladen und Grafenschachen

Zwei Rückhaltebecken werden am Stögersbach sowie ein Rückhaltebecken am Kroisbach für einen 100-jährlichen Hochwasserschutz gebaut!

 

Am 27. April 2019 fand der Spatenstich des Hochwasserschutzes Loipersdorf-Kitzladen und Grafenschachen statt. Herr Generalsekretär Josef Plank nahm in Vertretung von FBM Elisabeth Köstinger teil.

Das Hochwasser im Juni 2018 am Stögersbach verursachte große Schäden. Eine Variantenstudie im Jahr 2016 ergab als Hochwasserschutz Rückhaltebecken zu errichten.

Die Gesamtinvestition beträgt 3,5 Mio. €. 50 Prozent finanziert das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus. Mit dem Bau der Rückhaltebecken wird im April 2019 begonnen. Bis November 2020 soll der Hochwasserschutz fertig gestellt sein.

Das Ortsgebiet von Loipersdorf-Kitzladen und Grafenschachen sowie exponierte Infrastruktureinrichtungen wird in Zukunft vor 100-jährlichem Hochwasser (HQ100) bewahrt. Die Hochwasserrückhalteanlagen schützen 525 Personen und 82 Objekte.

 

Veröffentlicht am 30.04.2019, Schutzwasserwirtschaft (Abteilung I/10)