Europäische Wasserkonferenz am 20. und 21. September 2018

Im Rahmen des österreichischen EU-Ratsvorsitzes fand von 20. bis 21. September die EU Wasserkonferenz 2018 im Wiener Museumsquartier statt.

Zentrale Themen waren aktuelle Entwicklungen des Zustands der europäischen Gewässer, zukünftige Herausforderungen und ein verbessertes Risikomanagement bei Hochwasser. Ein weiterer Schwerpunkt war auch die Überprüfung der Wasserrahmenrichtlinie und Hochwasserrichtlinie ("Fitness Check") und die Evaluierung der Kommunalen Abwasserrichtlinie. Die EU Wasserkonferenz 2018 war das Startsignal für eine Öffentlichkeitsbeteiligung zu diesem Fitness-check der bestehenden Wassergesetzgebung, bei der sich die Bürgerinnen und Bürgerinnen Europas einbringen können. Die Ergebnisse der Konferenz werden direkt in diesen Prozess einfließen.

Die Konferenz war ausgebucht, es haben an die 500 Expertinnen und Experten aus über 40 Ländern teilgenommen. Für Interessierte bestand die Möglichkeit, die Konferenz via web streaming zu verfolgen!
 

Das Programm der Konferenz, web streaming und weitere Informationen finden Sie unter dem angeführten Link.

Österreich hat den EU-Ratsvorsitz und die Wasserkonferenz in Wien zum Anlass genommen, die Wasserwirtschaft und ihre Bedeutung in einer neuen Wasser-Broschüre zu präsentieren. Unter dem Titel WASSERLAND ÖSTERREICH stellt diese Borschüre die Brandbreite und Bedeutung des Themas Wasser für die Bevölkerung, die Landwirtschaft, die Wirtschaft und den Tourismus mit aktuellen Daten, Fakten und Hintergründen dar. Die Publikation weist auch auf die hohe Bedeutung von Wasserlebensräumen als wertvolle Ökosysteme und künftige Herausforderungen, Stichwort Klimawandel, hin.

Veröffentlicht am 18.09.2018, Nationale und internationale Wasserwirtschaft (Abteilung I/3)

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.