8. Weltwasserforum von 18.-23. März 2018 in Brasilia

Rund um den Weltwassertag am 22. März 2018 fand in Brasilien das 8. Weltwasserforum zum Thema „Sharing Water“ statt.

Diese bedeutende Wasserkonferenz mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus aller Welt wird alle drei Jahre von einem anderen Gastgeberland gemeinsam mit dem World Water Council ausgerichtet.

In mehreren parallelen Prozessen wurde auf die Rolle von Gerichten, regionalen und lokalen Behörden, von Parlamenten und jungen Menschen in Wasserfragen eingegangen. Es wurde ein umfassendes thematisches Programm mit zahllosen Einzelveranstaltungen zu den sechs Schwerpunktthemen Klima, Menschen, Entwicklung, urbaner Raum, Ökosysteme und Finanzierung sowie drei Querschnittsthemen „Sharing“, „Capacity“ und „Governance“ geboten.

Das gesamte Forum stand im Einklang mit den Zielen der UN Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, speziell zur Erfüllung des Nachhaltigen Entwicklungsziels Nr. 6 für Wasser: Trinkwasser- und Sanitärversorgung für alle Menschen.

Als Ergebnis des politischen Prozesses im Zuge des Weltwasserforums wurde eine Ministerdeklaration mit dem dringenden weltweiten Aufruf zu gemeinsamem Handeln in Wasserbewirtschaftungsfragen verabschiedet.

Darin rufen die zuständigen Wasserminister die Vereinten Nationen zur besseren Koordinierung ihrer Aktivitäten zur Erreichung der nachhaltigen Wasserziele auf, und die Regierungen zur Stärkung ihrer Gesetzgebungen und Pläne für ein integriertes Wasserressourcenmanagement.

Österreich blickt ganz im Sinn von „Sharing Water“ auf eine lange Tradition der Zusammenarbeit im Wasserbereich zurück.

Als Binnenland im Zentrum Europas und als Teil der großen internationalen Flusseinzugsgebiete Donau, Rhein und Elbe ist grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Gewässerfragen essentiell und langjährige gelebte Praxis. Mit den Gewässerschutzkommissionen für die Donau (IKSD), den Rhein (IKSR) und die Elbe (IKSE) sowie mit den Grenzgewässerkommissionen stehen hervorragende Plattformen der internationalen und bilateralen Kooperation zur Verfügung.

Österreich war auf dem Weltwasserforum durch eine Delegation des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus vertreten.

Das nächste Weltwasserforum wird 2021 im Senegal stattfinden.

Veröffentlicht am 13.03.2018, Nationale und internationale Wasserwirtschaft (Abteilung IV/3)