Flussbau und Ökologie

Flußbauliche Maßnahmen zur Erreichung gewässerökologischer Zielzustände.

Im Zuge der Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie und des Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplanes (NGP) haben sich auch die Vorgaben für den Flussbau gewandelt. Neben ursprünglich rein schutzwasserwirtschaftlichen Zielvorgaben ist nun auch die Erreichung und Erhaltung eines guten ökologischen Zustands oder Potentials der Oberflächengewässer ein wesentliches und auch gefordertes Ziel.

Um dem Vorbild naturnaher Fließgewässer zu entsprechen, sind bei Baumaßnahmen am Gewässer eine an die Gewässercharakteristik angepasste Strukturvielfalt und eine natürliche Gewässerdynamik zu fördern. Mit dem Arbeitsbehelf soll ein kompaktes Nachschlagewerk geschaffen werden, das einen Überblick über flussbauliche Maßnahmen zur Erreichung des gewässerökologischen Zielzustandes gibt. Neben einer anschaulichen Darstellung der Maßnahmen werden auch Hinweise für die Planung und eine erfolgreiche Umsetzung gegeben. Insbesondere werden auch die Wirkungen und die Verbesserungen beschrieben, die durch flussbauliche Maßnahmen für Gewässerökologie und Naherholung erreichbar sind.

Der gebundenen 360-seitigen Publikation ist eine interaktive DVD (Programmierung DI Reinhard Wimmer; orca, ZT-Büro für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft) beigelegt, in der die Inhalte plakativ zusammengefasst sind.

Veröffentlicht am 03.11.2015, Schutzwasserwirtschaft (Abteilung I/10)