Förderung von 644 Projekten in der Siedlungswasserwirtschaft zugestimmt

Zur Umsetzung von Projekten der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung hat die Kommission für Wasserwirtschaft in ihrer 79. Sitzung 644 Projekte mit einer Bundesförderung von rund 38 Mio. Euro zugestimmt. Das dadurch ausgelöste Investitionsvolumen beträgt 219 Mio. Euro.

Die Bevölkerung mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser zu versorgen und die anfallenden Abwässer ordnungsgemäß zu entsorgen, hat in Österreich eine lange Tradition. Sie bildet eine der wichtigsten Grundlagen für die Lebensqualität und den Wohlstand in allen Regionen Österreichs.

Seit Jahrzehnten forciert und fördert der Bund maßgeblich die Errichtung der notwendigen Infrastruktur in diesem wichtigen Bereich der Daseinsvorsorge.

Auch wenn der Ausbau der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung in Österreich bereits weit fortgeschritten ist, besteht nach wie vor ein umfangreicher Handlungsbedarf. Neben der Ersterschließung des ländlichen Raums gilt es den hohen Standard der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung durch geeignete Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen langfristig zu erhalten.

 

Veröffentlicht am 17.06.2019, Siedlungswasserwirtschaft (Abteilung I/11)