Hydrographisches Jahrbuch von Österreich 2012

Seit 1893 - dem Gründungsjahr des hydrographischen Dienstes in Österreich - ist die primäre Publikationsform hydrographischer Auswertungen, das hydrographische Jahrbuch. Der 120. Band des Hydrographischen Jahrbuches ist ca. 2,5 kg schwer, hat 1000 Seiten und enthält über eine Million Kennwerte. Es ist das letzte Jahrbuch, das in diesem Umfang gedruckt wurde. 

Kontinuität ist uns ein Anliegen

Wie auch mit dem vorliegenden 120. Band hat sich im Verlauf der vergangenen 120 Jahre das Aussehen dieser traditionellen Veröffentlichung mehrmals geändert. Der Inhalt, Tabellen mit charakteristischen Kennzahlen der Wasserhaushaltskomponenten Niederschlag, Abfluss und Grundwasser, blieb jedoch im Wesentlichen unverändert, weil diese Informationen noch immer die Grundlage vieler Fragestellungen der wasserwirtschaftlichen Planung sind.

Antwort auf viele Fragen der Wasserwirtschaft

Wie viel, wann und wo hat es geregnet? Wie außergewöhnlich war das Hochwasser? Wie viel Wasser kann zur Energiegewinnung verwendet werden? Verändert sich der Wasserhaushalt durch den Klimawandel? Diese Fragen können nur dann beantwortet werden, wenn die Ereignisse der Vergangenheit dokumentiert und vergleichbar gemacht werden. Im Hydrographischen Jahrbuch sind auch besondere hydrologische Phänomene wie Hochwässer, Gletscherrückgang oder Trockenperioden beschrieben und geraten so nicht in Vergessenheit.

Die Hydrographie beobachtet ohne Unterbrechung.

Die Grundlage für diese Dokumentation ist ein österreichweites, laufend beobachtetes Messnetz. Das vorliegende Jahrbuch ist dem Jahr 2012 gewidmet. Dafür wurden die erhobenen Daten sorgfältig ausgewertet, nach einheitlichen Kriterien geprüft und zusammenfassend aufbereitet.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Niederschlagssumme im Jahr 2012 österreichweit ca. 10% über dem Durchschnitt lag. Dem entsprechend leicht überdurchschnittlich gestalteten sich auch die Abflüsse.

Detaillierte Informationen zu jeder Messstelle mit den Daten gibt es auch im elektronisch, auf http://www.bmnt.gv.at/service/publikationen/wasser, verfügbaren Jahrbuch und auf der Internetseite eHYD (http://ehyd.gv.at) der Hydrographie Österreichs.

Mit jeder Verlängerung hydrographischer Datenreihen wird einerseits die Arbeit des Hydrographischen Dienstes in Österreich in der Vergangenheit gewürdigt und andererseits ein unverzichtbarer Mehrwert für die österreichische Wasserwirtschaft geschaffen.

Wie kommt man zum Jahrbuch und zu hydrographischen Informationen?

So lange der Vorrat an gedruckten Exemplaren reicht, können einzelne Jahrbücher über die Abteilung I/4 - Wasserhaushalt im BMNT (Tel.: +43-1-71100-606942, Fax: +43-1-71100-606851 oder per E-Mail: wasserhaushalt@bmnt.gv.at) bestellt werden. Im Downloadbereich dieses Artikels steht eine digitale Version des Jahrbuches zur Verfügung.

Veröffentlicht am 10.02.2015, Wasserhaushalt (Abteilung I/4)