Grundlagenstudien zu ökonomischen Fragestellungen betreffend Wasserrahmenrichtlinie

Die Wasserrahmenrichtlinie ist eine der ersten umweltpolitischen EU-Vorgaben, die ökonomische Prinzipien, Instrumente und Methoden zur Zielerreichung einsetzt.

Vor diesem Hintergrund stellt die Integration ökonomischer Grundsätze und Analysen im Sektor Wasser eine besondere Herausforderung dar.


Die wirtschaftliche Bedeutung der Wassernutzungen in Österreich wurde für den NGP 2009 im zusammenfassenden Bericht „Ökonomische Analyse der Wassernutzung“ im Jahr 2005 erstmals beschrieben. Im Rahmen der Vorbereitung des NGP 2009 erfolgte eine Überprüfung und Aktualisierung. Neben den bereits im Zuge der ersten ökonomischen Analyse behandelten Wassernutzungen Landwirtschaft, Produktion und Dienstleistungen (nunmehr als Industrie, Herstellung von Waren bezeichnet), Energieversorgung/Wasserkraftnutzung, sowie Wasserversorgung und Abwasserentsorgung wurden für den NGP 2015 auch die Wassernutzungen Fischerei, Schifffahrt und Maßnahmen des Hochwasserschutzes in die ökonomische Analyse einbezogen.

Dem Bericht „Ökonomische Analyse der Wassernutzung 2005“ lagen vom WIFO mit weiteren Partnern im Auftrag des BMLFUW im Jahr 2004 durchgeführte Analysen der Wassernutzungen zugrunde. Die nunmehrige für den NGP 2015 durchgeführte ökonomische Analyse basiert auf dem vom WIFO erstellten Hintergrunddokument „Ökonomische Analyse 2013 auf der Grundlage der Wasserrahmenrichtlinie –Datenanalyse und Ergebnisse“, das eingehendere Details insbesondere auch zur Methodik bzw. zu den Ergebnissen enthält.

Die Wasserrahmenrichtlinie fordert überdies in Artikel 9 die Mitgliedsstaaten auf, innerhalb der nationalen Gewässerbewirtschaftungspläne auf der Grundlage der Ökonomischen Analyse darzustellen, inwiefern
 

  • die Wassergebührenpolitik angemessene Anreize für die Benutzer beinhaltet, Wasserressourcen effizient zu nutzen und
  • die verschiedenen Wassernutzungen einen angemessenen Beitrag zu den Kosten der Wasserdienstleistungen leisten.

Hintergrunddokumente für diese Arbeitschritte sind über den nebenstehenden link abrufbar.

Veröffentlicht am 05.08.2015, Wasserlegistik und -ökonomie (Abteilung I/8)