Bericht zu den Ergebnissen der öffentlichen Ausschreibung GZÜV 2019-2021

Mit vorliegendem Bericht werden die Ergebnisse der öffentlichen Ausschreibung zur Erhebung der Wassergüte in Österreich zusammengefasst.

Die Probenahme und chemische Analytik für die Erhebung der Wassergüte in Grundwasser und Fließgewässern gemäß Gewässerzustandsüberwachungsverordnung (GZÜV) werden in 3-jährigen Abständen öffentlich ausgeschrieben. Die Leistungen für den Zeitraum der Erstbeobachtung 2019 und der folgenden Wiederholungsbeobachtung bis 2021 wurden im Frühjahr 2018 noch entsprechend den Vorgaben des Bundesvergabegesetzes 2006 zur Vergabe gebracht.

Auftraggeber ist der Bund, die Vergabe und Abwicklung der Aufträge erfolgt durch die Bundesländer.

Die Ergebnisse dieser Ausschreibungen sind in einem Bericht zusammengefasst. Unter anderem werden der Gesamtparameterumfang, die Probenzahlen, die Anteile der einzelnen Parametergruppen bzw. die Anteile der einzelnen Bundesländer am Gesamtauftrag, sowie die Preisentwicklung im Verlauf der Wassergüteerhebung seit 1991 dargestellt.

Der Bericht ist auf Anfrage (Abt. I/3) erhältlich und wird in elektronischer Form per Email zugestellt: Abt-13@bmnt.gv.at

Veröffentlicht am 14.10.2019, Nationale und internationale Wasserwirtschaft (Abteilung I/3)