Kurs zur Bestimmung von Chironomidae (Zuckmücken)

Bestimmungskurs Chironomidae (Diptera) 11.09.–13.09.2018

an der Universität für Bodenkultur Wien/Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement

Im Rahmen der Taxonomie-Kursreihe, die im Rahmen des nationalen Monitorings nach GZÜV (Gewässerzustandsüberwachungsverordnung) vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus angeboten wird, findet in Zusammenarbeit mit der Universität für Bodenkultur Wien von 11.09. bis 13.09.2018 ein Kurs zur Bestimmung von Chironomidae (Diptera)“ am Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement statt.
 

Mit Dr. Berthold Janecek (BOKU) und Sabine Schiffels (Aachen) als Vortragende werden neben der taxonomischen Bestimmung, auch Angaben zu Vorkommen, Verbreitung, Biologie und ökologischer Indikatorfunktion von Chironomidae in Fließgewässern Österreichs präsentiert. Das für Gewässer besonders wichtige Entwicklungsstadium der Chironomidae ist die Larve, besonders das letzte (4.) Larvenstadium. Daneben ist auch die Puppe (plus Puppenexuviae) von Bedeutung. Nicht nur Vertreter artenreicher und ökologisch wichtiger Unterfamilien sollen gezeigt werden (Chironominae, Diamesinae, Orthocladiinae, Prodiamesinae und Tanypodinae), sondern auch Arten seltenerer Unterfamilien (z.B. Buchonomyiinae - Buchonomyia thienemanni -, Podonominae und Telmatogetoninae).

Im Sinne der Qualitätssicherung unterstützt der Kurs die Schaffung einheitlicher Grundlagen für die Erhebung des ökologischen Zustands von Fließgewässern.

Darüber hinaus wird die Möglichkeit geboten, in der Praxis auftretende Probleme anzusprechen und zu diskutieren.

Voranmeldung bis 30.04.2018 an:

anne.hartmann@boku.ac.at

Veröffentlicht am 09.04.2018, Nationale und internationale Wasserwirtschaft (Abteilung I/3)