Bestimmungskurs Makrophyten in Fließgewässern

21. – 23. Mai 2019, im BAW–IGF in Scharfling, Kursgebäude

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus veranstalten in Kooperation mit der Firma systema Bio- und Management Consulting GmbH einen Makrophyten-Bestimmungskurs.

Der Kurs soll eine weitere Vereinheitlichung der Grundlagen für die Fließgewässeruntersuchungen entsprechend dem biologischen Qualitätselement Makrophyten im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben (GZÜV, NGP, QZV Ökologie OG) schaffen. Der Bestimmungskurs wird als Beitrag zur Qualitätssicherung angeboten.

Inhalt:

Der Kurs gibt einen Überblick über die wichtigsten in Österreichs Flüssen und Seen vorkommenden Makrophytenarten. Im taxonomischen Teil werden diese vorgestellt, die Determination wird an vorhandenem und mitgebrachtem Probenmaterial praktisch durchgeführt.

Im Block Ökologie und Wasserrahmen-Richtlinie (WRRL) erfolgt eine Einführung in die ökologische Bedeutung und Aussagekraft von Makrophytenbeständen. Außerdem werden die in Österreich gültigen Standard-Verfahren zur Bewertung von Fließgewässern und Seen anhand der Makrophyten vorgestellt (Leitfaden zur Erhebung der biologischen Qualitätselemente, Teil A4-FW_MPH ).

Im Rahmen der eintägigen Exkursion werden die Makrophyten-Aufnahmeverfahren nach WRRL an Flüssen und Seen demonstriert und praktisch durchgeführt. Das gesammelte Probenmaterial wird bestimmt. Im Block Auswertung und Bewertung wird das Datenhandling innerhalb der Makrophytendatenbank-Bund (MPH-DB), in die künftig die GZÜV-Daten einzugeben sind, demonstriert.

Details: siehe Einladung

Anmeldeformular: anzufordern unter office.igf@baw.at

Veröffentlicht am 31.01.2019, Nationale und internationale Wasserwirtschaft (Abteilung I/3)