Probenahmekurs Chemie

22.- 24. Oktober 2019 in Scharfling

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus und das Umweltbundesamt Wien veranstalten einen Probenahmekurs Chemie.

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus und das Umweltbundesamt Wien veranstalten einen Probenahmekurs Chemie.

Mit fachlicher Unterstützung der Bundesländer Oberösterreich und Tirol sowie des Bundesamts für Wasserwirtschaft gibt der Kurs eine fundierte Einführung in die Probenahme für chemische Analysen, wie sie z.B. entsprechend der Gewässerzustandsüberwachungsverordnung (GZÜV) in Gewässern und Sedimenten durchzuführen sind. Auf die Vorbereitung der Probenahmen, die Beurteilung von Messstellen, die Probenahme selbst sowie die Behandlung und Konservierung der Proben wird in Vortgen detailliert eingegangen. Eigene Blöcke widmen sich der GZÜV-Schnittstelle, möglichen Fehlerquellen und der Arbeitssicherheit.

Im praktischen Teil wird das bei den Vortgen erworbene Wissen jeweils am Nachmittag bei Exkursionen angewendet und gefestigt. Das Land Oberösterreich stellt für die Probenahme speziell ausgerüstete Busse zur Verfügung. r den praktischen Teil erfolgt eine Einteilung in drei Gruppen.

Der Kurs dient in erster Linie der Schaffung einheitlicher Grundlagen für die Probenahme der chemischen Untersuchungen der GZÜV. Somit wird ein weiterer Schritt zur Qualitätssicherung in diesem Bereich geleistet. Darüber hinaus wird die Möglichkeit geboten, in der Praxis aufgetretene Probleme anzusprechen und gemeinsame Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Zielgruppe: Primär auf dem GZÜV-Fachgebiet mit der Probenahme beschäftigte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bzw. potenzielle Bieter von technischen Büros und Labors, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Behörden und Institutionen. Je nach Kapazität werden gerne auch Personen berücksichtigt, die nicht in der GZÜV-Chemie tätig sind. Aufgrund der Gruppeneinteilung bei den Exkursionen ist die Teilnehmeranzahl begrenzt.

Detailliertes Kursprogramm: siehe Link

Die Anmeldung zum Kurs erfolgt mit dem entsprechenden Formular am Umweltbundesamt.

Der Kursplatz wird per Email bestätigt bzw. erfolgt eine Information zur Warteliste. Es besteht die Möglichkeit, den Kurs im Jahr 2020 zu wiederholen.

Veröffentlicht am 02.07.2019, Nationale und internationale Wasserwirtschaft (Abteilung I/3)